VOLLGELD-INITIATIVE SCHWEIZ: Termine Einzelansicht -

Zürich: Öffentliche ETH-Vorlesung mit Prof. Joseph Huber

Am Dienstag 5. Mai gibt Prof. Dr. Joseph Huber in der ETH Zürich eine öffentliche Vorlesung. Thema: "Krise des Geldsystems. Was Vollgeld ändern würde"

Diese öffentliche Vorlesung wird eine Informationsgrundlage für die Podiumsdiskussion am 7. Mai legen.

Das bestehende Geld- und Finanzsystem ist krisenanfällig, das Geld unsicher. Grund: Das Giralgeld der Banken unterliegt langfristig keiner Begrenzung. Dies führt zu überschiessenden Geldmengen, die Inflation, Asset Inflation (Finanzmarktblasen) und Krisen mit sich bringen.
Eine Vollgeldreform ersetzt das Giralgeld durch Vollgeld der Zentralbank, das heisst, Geldguthaben auf Bankkonten werden zu voll gültigen gesetzlichen Zahlungsmitteln, die künftig, wie bisher schon die Banknoten, von der Zentralbank kommen. Das Geld wird sicher, Inflation oder Asset Inflation kommen unter Kontrolle, Krisen wird vorgebeugt – und der Geldschöpfungsgewinn kommt in vollem Umfang den öffentlichen Kassen bzw. den BürgerInnen zugute. (www.vollgeld.de)

Diese öffentliche Vorlesung wird eine Informationsgrundlage für die Podiumsdiskussion am 7. Mai legen.

Referent: Prof. Dr. Joseph Huber

Zeit: Dienstag 5. Mai, 18.15 - 19.45 Uhr

Ort: ETH Zentrum, Raum HG D 3.2

FLYER (PDF)

 

Mehr zu Joseph Huber:
http://www.vollgeld.de/zurperson
http://www.soziologie.uni-halle.de/emeriti/huber/
http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Huber%28Soziologe%29
Joseph Huber ist Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Vollgeld-Initiative.



Weitere Vollgeld-Veranstaltungen in Zürich:

Donnerstag, 7. Mai 2015: ETH-Podiumsgespräch mit Prof. Joseph Huber und weiteren Fachleuten. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mittwoch, 20. Ma2015: Vortrag von Prof. Philippe Mastronardi im Volkahaus ZH. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mittwoch, 27. Ma
2015: ETH-Vortrag von Dr. Thomas Mayer (Ex Deutsche Bank). Weitere Informationen finden Sie hier.