VOLLGELD-INITIATIVE SCHWEIZ: Sammeltipps -

Tipps zum Unterschriftensammeln

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

DOKUMENTE / PRÄSENTATIONEN

Wir haben ein ausführlicheres Merkblatt zur Unterschriftensammlung mit vielen Tipps, wie und wo man viele Unterschriften sammelt. (4 Seiten, PDF)

Nathan Solothurnmann hielt anlässlich der Kampagnentagung vom 22.2.2014 einen Vortrag und informierte über "Unterschriften sammeln - aber VOLL richtig!".
Seht Euch seine Präsentation an! Und hier geht es zum Video, welches alle FAQs beantwortet.
Hier die Präsentation en francais.

Weitere wichtige Tipps aus der Praxis sind unter "Sammelerfahrungen" und bei der Facebookgruppe.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


VIDEOS (1-3 Minuten)

Beispiele und konkrete Hinweise für Gespräche bei der Sammlung findet Ihr unten in sieben Videos:
Es gibt ein paar wirkungsvolle Einstiegsätze (1-minütige Videos Nr.1-4) und bei Zögern des Gegenüber muss man halt noch etwas zusätzlich argumentieren und dann klappt es innert 3 Minuten (Videos Nr.5-7).

Unterschriften für die Vollgeld-Initiative sammeln

Nathan Solothurnmann sagt alles, was wichtig ist innert ca. 15 Minuten. Vortrag anlässlich der Vollgeld-Kampagnentagung im Febr. 2014 in Zürich.

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 1: Einfache, lockere Variante

Oft reicht ein einfacher Einstiegssatz für Manche bereits aus, um zu unterschreiben.

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 2: Einfache, lockere Variante bei leichtem Zögern

Bei zögerlicher Reaktion reicht es oft eine kleine Erklärung anzuhängen (nicht unnötig viel erklären).

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 3: Einfache, lockere Variante mit einfachen Rückfragen

Auch hier: kurz erklärt, auch bei Rückfragen des “Kunden” nicht zu weit ausufern, sondern eine klare aber kurze Antwort geben.

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 4: Kurz und einfach erklärt

... oder in den Worten einer Dame. (Hier schön zu sehen: man kann auch nach der Unterschrift noch ein paar Infos mehr geben, wenn man will.)

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 5: Erklärung mit Graphik

Wer es lieber etwas detaillierter erklärt: Hier eine sehr schöne Erklärung mit Nutzung des Schaubildes. Resultat: 2 Unterschriften in 3 Minuten.

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 6: Gewinnung eines Skeptikers

Hier ein Beispiel, wie man auch ein kritisches Gegenüber noch gewinnen kann. Wichtig ist es, nicht endlos zu diskutieren. Spätestens nach 5 Minuten empfiehlt es sich, das Gespräch höflich abzubrechen (z.B. A5-Karte mitgeben und sagen, “weitere Infos gibt es auch noch auf der Webseite").

Sammeln für Vollgeld-Initiative - Teil 7: Gewinnung eines “Nicht-spontan-Unterschreibers”

Hier nimmt der Befrager noch die “früher - heute - Vollgeld-Graphik” zur Hilfe für die Erklärung (ca. ab 2:00). Es handelt sich um das unterste der drei Schaubilder auf: http://www.vollgeld-initiative.ch/arbeitshilfen/