Unternehmer und Finanzleute für Vollgeld

Dr. Markus Rauh, ehemaliger Verwaltungsratspräsident der Swisscom AG, langjähriger Verwaltungsratspräsident von Konzert und Theater St. Gallen, Stifter der Stiftung DIE CHANCE

"Die Finanzwirtschaft wieder stärker in den Dienst der Realwirtschaft zu stellen - diese Idee und auch die übrigen Vorschläge der Vollgeld-Initiative überzeugen mich, deshalb ein überzeugtes JA zur Vollgeldinitiative."

Hans-Ueli Regius, langjähriger erfolgreicher Unternehmensleiter und Gründer der SWICA sowie Experte im Finanz- und Gesundheitswesen:

«Mit der Realisierung der Vollgeld-Initiative werden die enormen Risiken der unkontrolliert verlaufenden Geldmengenausweitung wesentlich vermindert und damit die Sicherheit für die Bevölkerung und für die sehr wichtige Geldpolitik unseres Landes erhöht. Sie bringt aber auch für die Schweizer Realwirtschaft einen besseren Investitionsschutz weil die Risiken der Geldentwertung durch eine geeignete, kontrollierte Geldmengensteuerung wesentlich besser beeinflussbar und damit kleiner werden . Ich empfehle deshalb allen die Initiative zu unterstützen.»

Dr. oec. HSG Hans Zuberbühler, ehem. Direktor der UBS 

"Die unkontrollierte Geldschöpfung der privaten Banken und die damit verbundene, unermessliche Verschuldung von Staaten, Organisationen und Privaten muss gestoppt werden. Deshalb Ja zu Vollgeld."

Dr. Christoph Zenger, Mitinhaber der Zuger Vermögensberaterin Covasys & Zenger, leitete früher UBS-Anlagefonds:

"Das Problem liegt in der Art und Weise, wie die Geschäftsbanken Geld emittieren. „Die Banken schaffen neues Geld, indem sie Kredite gewähren“ (SNB Lexikon). Dabei kreieren sie das Geld aus dem Nichts – und nicht etwa, indem sie vorgängig irgendeine Einlage erhalten haben, wie es die Lehrbücher anhand der multiplen Kreditschöpfung vielen Generationen von Wirtschaftsstudenten suggerierten. Das Buch- oder Giralgeld der Banken ist im Gegensatz zum Bargeld weder gesetzliches Zahlungsmittel noch sonst gesetzlich geregelt. Wer sein hart verdientes Geld vor den Bonitätsrisiken der Banken retten will, wird der in den nächsten Jahren zur Abstimmung gelangenden Vollgeldinitiative zustimmen."

Aus "Die Stumpfe Zinswaffe - insideparadeplatz.ch" am 19.5.2016

Lukas Erb, Liestal, Ökonom, CFO eines Spitals:

"Die Vollgeldinitiative ist ein wichtiger Baustein für ein nachhaltiges Finanzsystem und eine grosse Chance für die Schweiz, einen positiven Zukunftsbeitrag auf dem Weg unseres 'Raumschiffs Erde' zu leisten."

Ivo Muri, Unternehmer und Zeitforscher:

"Gutes Geld braucht einen demokratisch legitimierten Eichmeister – die Vollgeld-Initiative weist den Weg in die richtige Richtung:
Nach allen Diskussionen um Finanzkrisen, Staatsschuldenkrisen und Bankenrettungspakete ist inzwischen vielen klar: Mit dem Geld stimmt etwas nicht. Und immer deutlicher wird: Das Schweizer Wirtschafts-, Banken- und Politikestablishment wagt nicht, die dringend notwendige grosse Veränderung einzuleiten. Da kommt die Vollgeld-Initiative im richtigen Moment und kann die Diskussion um gesundes Geld und gesunde Finanzen in die richtige Richtung bewegen. Nachhaltig gesundes Geld kann nur durch demokratisch legitimierte Institutionen ausgegeben werden. Heute haben wir private Gelddrucker und diese sind das Problem – nicht die Lösung."
Hier sein Video-Statement anlässlich einer Vollgeld-Medienkonferenz.

Ulrich Zimmermann, Unternehmer + Politiker, Spiez:

"Vollgeld ist die logische Antwort auf die bestehende Fehlkonstruktion bei der Geldschöpfung, die der Bevölkerung im Alltag grosse Probleme bereitet!
Wir sind privilegiert und haben die grosse Chance aktiv mit der Vollgeld-Initiative eine weltweit einmalige und pionierhafte Innovation im Bereich der Geldschöpfung auf Basis Verfassung umzusetzen!
Packen wir es an, wir Schweizer sind es seit 1291 gewohnt, aktiv das Geschehen und die Verantwortung zu übernehmen für das Wohl und Gedeihen unseres wunderschönen Landes und für die zukünftigen Generationen!"
Hier sein Video-Statement anlässlich einer Vollgeld-Medienkonferenz.

Newsletter «Vollgeld-Initiative» bestellen

Newsletter bestellen

Newsletter-Abo